Breaking Bad - die Serie......

Moderator: jogiwan

Re: Breaking Bad - die Serie......

Beitragvon McBrewer » 9. Nov 2014, 13:12

jogiwan hat geschrieben:
McBrewer hat geschrieben:Ich wünschte mir, das ich BREAKING BAD auch noch einmal, ohne jegliche Vorkenntnis, anschauen könnte :hirn:


Wir starten die nächsten Tage mit Staffel 1 - ich bin schon gespannt! :D


Wenn das so ist und Ihr das wirklich bis zur Finalen sechsten Staffel durch ziehst...dann beginnen wir auch endlich mit TRUE DETECTIVE :nick: :popcorn:
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2297
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Breaking Bad - die Serie......

Beitragvon untot » 27. Mai 2015, 02:46

Während mir Walter in den ersten Staffeln noch irgendwie sympathisch ist, flaut das ab Ende von Staffel vier völlig ab. Der Kerl ist eindeutig dem Größenwahn verfallen und ich gönn ihm ein unrühmliches Ende, dem manipulativen ,Decksack!
Ich bin gespannt auf die letzten Folgen...
Die Serie ist grande! :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6868
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Breaking Bad - die Serie......

Beitragvon Blap » 27. Mai 2015, 09:22

Bin gerade bei der finalen Staffel -die man freundlicherweise in zwei BD-Sets unterteilt hat- sechs von sechzehn Folgen geschaut.

Walter fasziniert mich immer mehr, seine Taten werden immer fürchterlicher, um ihn herum bricht alles zusammen, unter der Oberfläche toben die Gefühle, brechen immer wieder aus ... Was für eine Leistung von Bryan Cranston, freilich auch von allen anderen Mitwirkenden! Einerseits lechze ich nach dem Finale, andererseits werde ich mich danach sicher sehr allein fühlen, so wie z. B. nach der letzten Folge "Six Feet Under". Aber es muss sein, Walter, wir sehen uns nachher ...
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4196
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Breaking Bad - die Serie......

Beitragvon untot » 27. Mai 2015, 23:34

Nach der finalen Folge bin ich mit Walt wieder versöhnt, konsequenter Mann! :nick:
Gelungenes Finale einer grandiosen Serie, ganz dicke Empfehlung meinerseits.
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6868
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Breaking Bad - die Serie......

Beitragvon Adalmar » 31. Mai 2016, 12:16

Hab jetzt auch mal angefangen mit BB. Die ersten zwei Folgen machen schon mal richtig Spaß und spielen den schwarzen Humor der Thematik voll aus. Ich frage mich nur, wie Walter das bei fortschreitendem Verlauf der Krankheit über mehrere Staffeln durchhalten soll. Aber das wird sich zeigen (bitte nichts spoilern ...)
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4743
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Breaking Bad - die Serie......

Beitragvon Theoretiker » 31. Mai 2016, 19:07

"Breaking Bad" ist m. E. eine der besten Serien überhaupt.

Der perfekte Mix aus schwarzhumorigem Drama und Thriller ist einfach perfekt. Wo die "Sopranos" zu weichgespült sind, immer wieder dieselben Psychosen und Ränkespielchen durchkauen und dabei den Spannungsbogen vernachlässigen, präsentiert "Breaking Bad" eine spannende Story, phänomenale Charakterentwicklungen und Humor nach meinem Geschmack.

9/10
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Breaking Bad - die Serie......

Beitragvon Canisius » 31. Mai 2016, 21:58

Theoretiker hat geschrieben:"Breaking Bad" ist m. E. eine der besten Serien überhaupt.
Der perfekte Mix aus schwarzhumorigem Drama und Thriller ist einfach perfekt.


Sehe ich ähnlich. BB ist eine grandiose Serie.

Theoretiker hat geschrieben:Wo die "Sopranos" zu weichgespült sind, immer wieder dieselben Psychosen und Ränkespielchen durchkauen und dabei den Spannungsbogen vernachlässigen, präsentiert "Breaking Bad" eine spannende Story, phänomenale Charakterentwicklungen und Humor nach meinem Geschmack.


Grundsätzliche Frage: warum vergleichst du die Serien miteinander?

Stichwort "weichgespült": Du hast erst die 1. Staffel gesehen oder? Denn insgesamt haben die Sopranos die deutlich fieseren (im Sinne von unangenehm anzusehen) Gewaltszenen zu bieten IMO. Ein weiterer Aspekt, der nicht zu vernachlässigen ist, sind die Dialoge. In dem Punkt graben die Sopranos BB locker das Wasser ab. Kein Vergleich.
Das mit den Ränkespielchen stimmt. Aber das ist ein strukturelles Problem der Mafia (in New Jersey) und kann der Serie nicht negativ angekreidet werden. :P

Was den Spannungsbogen angeht, so ist das in BB leichter zu bewerkstelligen. "Ein (Ex) Chemielehrer sieht rot" ist einfach das innovativere Grundkonzept, das für kreative und spannende Ideen anschlussfähiger ist als eine Milieustudie der Mafia.

Insgesamt halte ich BB für die bessere Serie. Allerdings ist es knapp. In Punkten ausgedrückt, sähe das ungefähr so aus:

Breaking Bad: 9,5/10
Sopranos: 9/10
There's a skeleton dancin' in my mind
Benutzeravatar
Canisius
 
Beiträge: 795
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Breaking Bad - die Serie......

Beitragvon Adalmar » 4. Aug 2016, 22:24

Bin bei Staffel 2 und Marie wird so langsam zu meiner Lieblingsfigur.

- Marie: Vielleicht war er süchtig nach Marihuana!
- Skyler: Man wird nicht einfach süchtig nach Gras!
- Marie: Und woher weißt du das? Du wusstest doch auch nichts von seinem zweiten Telefon! :mrgreen:

Wo sie recht hat ...
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4743
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Breaking Bad - die Serie......

Beitragvon Adalmar » 4. Jan 2017, 14:55

Endlich mal Staffel 3 abgeschlossen. Ganz große Klasse fand ich die Handlung um die Cousins. Zwei bedrohliche Figuren mit einer gewissen Substanz und harte, pointierte Gewaltszenen. Was mir weniger gefallen hat, war der Schluss der Staffel sowie der Beginn der vierten Staffel.

Wie Walter Gus durch den Mord an Gale komplett seinen Willen aufzwingt, finde ich schon ein bisschen schwer zu schlucken. Hat Gus keine weiteren Druckmittel gegen Walt? Er könnte ihn im Labor gefangen halten oder drohen, Walts Familie zu töten, oder was weiß ich. "Wenn Sie Jesse töten, verlieren Sie mich", das kam mir doch ein bisschen zu einfach gelöst vor.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4743
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Breaking Bad - die Serie......

Beitragvon Adalmar » 8. Jan 2017, 20:22

Die vierte Staffel endet ebenso wie die dritte mit einem für meinen Geschmack etwas zu konstruierten und nicht allzu überzeugenden Schluss.

Dass Hector Salamanca sich für den ihm verhassten Walter White in die Luft sprengt, ist schon schwer zu schlucken ... ebenso, dass Gus keine Falle wittert, nachdem sein Erzfeind nach der Täuschung, er habe eine Aussage bei der Drogenfahndung gemacht (schon allein das ist unglaubwürdig), nicht etwa unter Polizeischutz gestellt wird, sondern wieder seelenruhig in seinem Zimmerchen sitzt. Das stinkt doch zum Himmel - und woher weiß Walt, dass Jesse ihn, nachdem Brock vergiftet wurde, nicht einfach fallen lässt, sondern bei ihm auftaucht, um ihn höchstpersönlich anzuklagen? Nur durch letzteren Umstand kann ihn Walt ja erst manipulieren.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4743
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste