Akte X (TV - Serie)

Moderator: jogiwan

Re: Akte X (TV - Serie)

Beitragvon Adalmar » 22. Feb 2013, 01:00

purgatorio hat geschrieben:DER ZIRKUS (!!! soooo großartige Episode - unfassbar!)


Ja, die hat mir auch sehr gefallen. Eine weitere faszinierende Folge finde ich "Alle Seelen" (Staffel 5) mit der tollen Emily Perkins.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4632
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Akte X (TV - Serie)

Beitragvon buxtebrawler » 29. Dez 2013, 20:26

Hab jetzt die erste Staffel durch und mit der zweiten begonnen - und viel Spaß dabei! Der Mulder ist ein echter Fuchs und die Scully trägt gern Klamotten, die selbst Angela Merkel zu spießig waren und schwankt i.d.R. zwischen einem ausdruckslosen und einem erstaunten Gesichtsausdruck. :D Umso schöner fand ich es, dass sie schauspielerisch mal mehr zu tun bekam, als ihr Serienvater starb. Aber generell ist's für mich als Horror- und Sci-Fi-Freund interessant, die unterschiedlichen Einflüsse der Folgen zu erkennen, beispielsweise wenn man ein Quasi-Remake von Carpenters "Das Ding aus einer anderen Welt" ins Akte-X-Serienformat gießt. Das '90er-Zeitkolorit ist allgegenwärtig und äußert sich beispielsweise in der beginnenden Computerisierung auch der Privatsphäre - Personal-Computer, deren Tastaturen noch keine Windows-Tasten haben, herrlich!

Klar, die Qualität der Folgen schwankt auch mal, aber bis jetzt ist die Serie 'ne prima Wundertüte und die Titelmelodie mitzupfeifen ein liebgewonnenes, beinahe allabendliches Ritual. :pfeif:

:thup:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23235
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Akte X (TV - Serie)

Beitragvon horror1966 » 29. Dez 2013, 21:11

Die komplette Serie gibt es im Moment noch bei Amazon für schlappe 40 Euro.
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Akte X (TV - Serie)

Beitragvon Onkel Joe » 29. Dez 2013, 21:30

Ich bin immer noch bei Staffel 1, immer mal hier und da ne Folge ;). Macht Spaß, sind auch Rohrkrepierer dabei aber das macht nichts....
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14332
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Akte X (TV - Serie)

Beitragvon supervillain » 13. Feb 2014, 11:54

Bei meinem ersten Posting, erstmal ein "Hallo" und "Habe die Ehre" in die Runde.
Plus ein virtuelles Social-Drinking auf meine Rechnung. :)

Wie hier schon geklärt wurde, mag Akte X vielleicht nicht die Mutter aller Mystery Serien sein, aber doch die Serie die sich am meisten auf den Zeitgeist auswirkte. Zumindest ist mir keine andere derart gelagerte Serie bekannt die ihr Jahrzehnt so entscheidend prägte. Selbst zum Jahrtausendwechsel, als in den USA der Durchschnitt der Einschaltquote auf ca. 8 % sank (Staffel 9 musste sich mit 5,5 % begnügen) passte die Thematik noch gut zu den Verschwörungstheorien des Millenium Hypes und der daraus resultierenden Panikmache. Die Spitzenwerte lagen zwischen der Staffel 3-5 bei bis zu 17 %! Genug mit Zahlen jongliert, als Zeitgeistverweigerer hat das sowieso wenig Relevanz für mich.

Die Serie macht mir auch heute noch riesigen Spass und steht dem Kino näher als andere TV Erscheinungen dieser Zeit. Sehr filmisch alles. Auch die Mythologie war anfangs sehr spannend. Leider versäumte man ab der 5. Staffel alte Handlungsstränge weiter auszubauen oder auch mal aufzulösen und packte stattdessen immer mehr Mysterien in den Verschwörungswust.
Egal, denn außerhalb dieser Zweiteiler war immer noch alles im Lot. Staffel 5 beinhaltet mit "Der grosse Mutato" und "Böses Blut" immerhin zwei Folgen die man locker zu den 10 Besten der ganzen Serie zählen darf.

Staffel 6 ist zwar immer noch schwer unterhaltsam mit vielen überdurchschnittlichen Folgen, einen richtiger Kracher sucht man allerdings vergebens. Neben Duchovnys zunehmender Unlust machte sich irgendwie auch die Verlagerung der Produktion negativ bemerkbar. Los Angeles ist nun mal nicht Vancouver (Stichwort nebelige Wäldern).

Staffel 7 & 8 sind die schwächsten und fehlen mir leider auf DVD. Den Rest hab ich als Erstauflage im geprägten Digipack (incl. Booklet), deshalb wollte ich nie die neuen Alphacases daneben stellen. Bei der 8. und 9. Box wurde die Auflage massiv reduziert (sind auch die einzigen mit Limitierungsnummer am Spine), was zu einer enormen Preissteigerung führte. Ich hab zwar für die erste Box am Tag des Erscheinens auch 220 DM löhnen müssen, doch Jahre später war ich natürlich nicht mehr bereit für die 8. Staffel einen Sammlerwert von über 100 € zu bezahlen (da gab es die Boxen ja auch schon für ca. 30 Euro)! Da muss ich mich mal wieder umsehen, könnte sich reguliert haben.

Staffel 9 empfand ich als klare Steigerung zu den beiden Vorangegangenen, diese bietet auch wieder einige herausragende Folgen.

Meine Lieblinge mit kleinen Anmerkungen:

Season 1:
1. Das Nest
- der Prototyp einer "Monster of the Week" Folge. Ab der Erstausstrahlung ein Favorit der Fans, was gleich innerhalb der ersten Staffel zu einem Sequel führte. Eine alleinstehende Folge wurde meines Wissens nur noch einmal fortgesetzt (Pusher).

2. Das Labor
- toller Cliffhanger zur 2. Staffel! Mit dieser Episode war schlagartig klar, dass in dieser Serie alles passieren kann und ähnlich wie bei Walking Dead absolut niemand sicher ist (absolut untypisch zu dieser Zeit).

3. Eis
- tolle "Das Ding aus einer anderen Welt" Variation.

4. Ein Neues Nest
- fast ebenbürtiges Sequel.

5. Der Kokon
- ebenfalls ein Highlight. Man bibbert regelrecht mit, wie lange die letzten Tropfen Benzin für das Notstromaggregat reichen.

Season 2:
1. Der Zirkus
- ein Klassiker mit echten Freaks. Das Erfolgsrezept wurde ab dieser Folge mit abgründigen Humor verfeinert.

2. Anasazi
- die Mythologie ist auf ihrem absoluten Höhepunkt.

3. Todestrieb
- gute realistische Serienkiller Folge.

4. An der Grenze
- Fast surreale Folge von ergreifender Schönheit. Mit den dazugehörigen "Unter Kontrolle" und "Seilbahn zu den Sternen" ergibt sie einen der besten Mehrteiler. Schließt zumindest direkt an die genannten an.

5. Die Kolonie 1+2
6. Unter Kontrolle
7. Schlaflos

Season 3:
1. Das Ritual + Verschwörung des Schweigens
- Fortsetzung von Anasazi ansonsten siehe oben)

2. Andere Wahrheiten
- was für ein Move, einem Teil des Akte x Klientels den Spiegel vorzuhalten und die Subjektivität ihrer Wahrnehmungen zu thematisieren. Sehr lustig!

3. Krieg der Koprophagen
- punktet auch eher auf der humoristischen Ebene.

4. Groteske
- düster und beklemmend.

5. Der See
- Nessi!!! Oder Scullys Hund im Verdauungstrakt eines Seeungeheuers. Mehr als nur amüsant.

Season 4:
1. Blutschande
- Triumphale Rückkehr von Glen Morgen & James Wong. Schön erzählter Backwood Ausflug, der einigen Fans Magenschmerzen bereitete. Die Folge wurde auch von Pro 7 ausgespart und zu einem späteren Zeitpunkt um Mitternacht nachgereicht. Unbedingt empfehlenswert!

2. Tunguska 1+2
- düstere Lager Atmosphäre und Krycek als Schurke machen die Episoden äußerst sehenswert.

3. Unruhe
Ein Serienkiller versetzt Scully in Gefahr. Nicht neu, doch durchweg überzeugend umgesetzt.

4. Hexensabbat
- könnte man auch als durchschnittlich bezeichnen, doch da dies kein Forum für Warmduscher ist, nehme ich diese Folge stellvertretend für den gesteigerten Härtegrad. Die vierte Staffel war vielen Zuschauern entschieden zu blutrünstig. Den ersten Vorwurf in diese Richtung gab es zwar bereits bei der Folge "Fett" aus der dritten Staffel, doch hier wurde es einigen zuviel. Die zuvor genannte "Blutschande" sollte man nicht auf die Brutalitäten reduzieren.

Season 5:
1. Der grosse Mutato
- zauberhafte Verneigung vor Mary Shelleys Frankenstein und der James Whales Verfilmung, alles in wunderschönem s/w festgehalten. *Cher-Monster-Kult! Purer Soul für jeden Monsterliebhaber, Yeah!*

2. Böses Blut
- Wahnsinn, was für ein irres Drehbuch von Vince Gilligan. Unglaublich lustig! Eine der allerbesten Folgen!

3. Ein Spiel
- kein Klassiker, dennoch sehr gute Unterhaltung für Horrorfans.

(Die positive erwähnte Episode "Alle Seelen" kann ich leider nicht mehr richtig zuordnen)

Season 6:

1. Im Bermuda Dreieck
2. Die Geister, die ich rief

Season 7/8 - die letzte Sichtung der alten TV Aufnahmen ist zu lange her, in den Olymp hatte ich damals keine Episode gehoben.

Season 9:
1. Sechs und Neun
- ich sag nur Burt Rynolds als der liebe Gott! Sehr charmant.

2. Die perfekte Familie
- schade das CBS damals keine Einverständnis für die Nutzung von Twilight Zone gab, somit befasst sich diese Episode mit einem fanatischen Fan der Serie "The Brady Family". Story von Vince, also unbedingt sehenswert!

3. Desaparecido
- interessantes Setting, mal was anderes.

4. Die Wahrheit
- verschafft der Serie dann doch einen würdigen Abschluss.

Zwei von mir nicht genannte Fan Favoriten waren noch "Gedanken des geheimnisvollen Rauchers" (gut) & "Rückkehr der Seelen" (gar nicht mein Fall).

So jetzt hab ich selber wieder richtig Bock drauf.

Ob man bei seinem ersten Posting so viel schwallen muss, lasse ich mal dahingestellt, aber ich gleiche das dann demnächst mit ein paar One-Liner wieder aus. ;-)
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1301
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Akte X (TV - Serie)

Beitragvon buxtebrawler » 13. Feb 2014, 13:07

supervillain hat geschrieben:Bei meinem ersten Posting, erstmal ein "Hallo" und "Habe die Ehre" in die Runde.
Plus ein virtuelles Social-Drinking auf meine Rechnung. :)


Herzlich willkommen an Board, supervillschi, und danke für deinen überaus lesenswerten ersten Beitrag, der von mir aus nicht zwingend mit Einzeilern relativiert zu werden braucht - lass deinem Mitteilungsdrang freien Lauf! :thup:

@Topic:
Bin grad bei "Heilige Asche (The Calusari)"
Staffel 2, Folge 21

Recht gruselige Folge um unheimliche Zwillinge, von denen einer eigentlich tot sein sollte, um eifersüchtige Arschlochkinder und letztlich 'ne Mischung aus Poltergeist und Exorzismus.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23235
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Akte X (TV - Serie)

Beitragvon supervillain » 13. Feb 2014, 13:26

Danke Dir!

"Heilige Asche" ist bei mir schon länger her, somit nicht mehr ganz so präsent in meinem Kopf. Ich hab die aber auch positiv in Erinnerung.
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1301
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Akte X (TV - Serie)

Beitragvon Reinifilm » 13. Feb 2014, 13:52

Bei der in deinem schönen Beitrag erwähnten Beeinflussung des Zeitgeistes fällt mir wieder ein: Es gibt sogar einen Tatort ("Tod im All") im Akte X Stil - inklusive Nina Hagen und einem Ufo! :D
_______________________________________________________
http://www.reinifilm.blogspot.com / http://www.gamesunit.de
Benutzeravatar
Reinifilm
 
Beiträge: 3488
Registriert: 02.2010
Wohnort: Bembeltown
Geschlecht: männlich

Re: Akte X (TV - Serie)

Beitragvon supervillain » 13. Feb 2014, 14:55

Das war mir noch nicht bekannt, sollte das Ufo die Anwesenheit von Nina Hagen auf Mutter Erde erklären, wäre das doch ein plausibler Plot. :D
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1301
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Akte X (TV - Serie)

Beitragvon Die Kroete » 13. Feb 2014, 15:25

Ich verstand damals gar nicht, weshalb die Serie nach der 9ten Staffel eingestellt wurde. Robert Patrick als Nachfolger von Agent Mulder war alles andere als schlecht und die letzten beiden Staffeln mit ihm waren weitaus besser als die beiden enttäuschenden Kinofilme. :nick:
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker